Menu

ADAC RALLYE MEISTERSCHAFT (DRM 2016): RANG FÜNF BEIM DEBÜT FÜR DAS TEAM PEUGEOT ROMO

DRM A FULL 2016

Rang fünf beim Debüt für das TEAM PEUGEOT ROMO.

VVV1457267536_DRM01_03

Zufriedene Gesichter im Ziel der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye bei Christian Riedemann und Lara Vanneste vom TEAM PEUGEOT ROMO. Der erste Einsatz mit dem Peugeot 208 T16 R5 endete mit einem fünften Gesamtrang für das junge Team, das zum ersten Mal mit dem Fahrzeug startete. Ein Reifenschaden verhinderte eine Platzierung unter den Top 3. Der Wintereinbruch Anfang März brachte Schnee, Matsch und Eis ins Saarland und stellte damit sowohl Teams als auch Veranstalter bei der Auftaktveranstaltung zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) vor eine schwierige Aufgabe. So mussten am Freitagabend zwei Wertungsprüfungen aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse abgesagt werden. Im Laufe des Samstags entspannte sich zwar die Wetterlage, die Teams hatten trotzdem die Qual der richtigen Reifenwahl. Hier litt das deutsch-belgische Duo Riedemann/Vanneste am Samstagmorgen unter mangelndem Grip der Reifen und verlor auf der mit 23,03 km längsten Wertungsprüfung der Veranstaltung wertvolle Sekunden, als sie beim Anbremsen in einen Acker rutschten. Dennoch waren sie mit Rang 3 vor dem Mittagsservice auf Podiumskurs.
Für den zweiten Durchgang traf man die passende Reifenentscheidung, so dass Christian Riedemann auf der WP 7 die erste Gesamtbestzeit mit dem Peugeot 208 T16 setzte und damit seiner Copilotin Lara Vanneste zu ihrem 26. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk machen konnte. Doch bereits auf der nächsten Wertungsprüfung ereilte das Team ein Plattfuß und ließ es auf Position 8 im Gesamtklassement zurückfallen. Zwar konnten sich Riedemann/Vanneste im Verlauf der Nachmittagsschleife wieder um drei Plätze nach vorne kämpfen, ein Podestplatz war allerdings in
weite Ferne gerückt.
Auf der Zielrampe in St. Wendel zeigte sich Riedemann zufrieden mit dem Ergebnis: „Das Auto macht richtig viel Spaß und ich habe hier sehr viel gelernt bei meiner ersten Rallye mit dem Peugeot 208 T16, besonders bei diesen anspruchsvollen Bedingungen. Natürlich wäre ich gern weiter vorne gelandet, und das wäre ohne den Plattfuß sicher auch möglich gewesen. Aber es motiviert mich, dass wir da, wo die Reifenwahl gepasst hat, auf Anhieb mit der Konkurrenz mithalten und eine Bestzeit setzen konnten.“
Eine Zusammenfassung der ADAC Saarland-Pfalz Rallye ist in einer Woche beim TV-Sender Sport1 zu sehen: im DRM-Magazin am Samstag, 12. März ab 11:30 Uhr. Der nächste Einsatz für das sympathische Mixed-Duo im TEAM PEUGEOT ROMO ist bei der ADAC Rallye Vogelsberg vom 15.– 16. April 2016.

PRESSE-INFORMATION

Ergebnis
1. Fabian Kreim / Frank Christian, Skoda Fabia R5, 1:18:33,2 Stunden
2. Georg Berlandy / Peter Schaaf, Peugeot 207 S2000, + 1:33,6 Minuten
3. Dominik Dinkel / Christina Kohl , Skoda Fabia S2000, + 2:00,2 Minuten
4. Hermann Gaßner / Karin Thannhäuser, Mitsubishi Lancer Evo VIII, + 2:32,7 Minuten
5. Christian Riedemann / Lara Vanneste, Peugeot 208 T16 R5, + 3:28,7
Minuten

DRM – Zwischenstand nach 1 von 10 Läufen
1. Kreim/Frank, Skoda Fabia R5, 27 Punkte
2. Berlandy/Schaaf, Peugeot 207 S2000, 19 Punkte
3. Dinkel/Kohl, Skoda Fabia S2000, 15 Punkte
4. Riedemann/Vanneste, Peugeot 208 T16 R5, 12 Punkte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Presse Peugeot Deutschland

Admin and Translation:

Pablo MACHI
Rally Report Magazine Argentina
https://www.facebook.com/RallyReportMagazine
https://www.facebook.com/RallyReportMagazineArgentina
https://www.facebook.com/RallyReportWRC
https://www.facebook.com/PabloRallyMachi
https://www.RallyReportWRC.com
http://www.RallyReportNewsWorld.com
https://www.site.PabloMachi.com

Categories:   Rally Report Magazine 16 Años

Comments